Section 1
Übersicht

Die Insel Usedom ist eine der beliebtesten Ferieninseln an der deutschen Ostseeküste

  • Yachtcharter Usedom

Yachtcharter Usedom

Die zweitgrößte Insel Deutschlands ist zugleich die sonnenreichste Region des Landes und lädt mit ihren insgesamt 20 Häfen jeden Yachtcharter auf Usedom zum Verweilen ein. Welches die besten Häfen sind und was man sonst noch beachten sollte, beschreibt dieser Artikel.

Die interessantesten Häfen auf der Insel

Die Häfen am Achterwasser sind etwas ganz Besonderes. Manche sind versteckt hinter einem Schilfgürtel gelegen, andere sind Anlaufstelle für Segelyachten und Motorboote. Die interessantesten Häfen der Insel werden im folgenden Abschnitt genauer vorgestellt.

Karlshagen

Die Marina in Karlshagen gehört mit etwa 100 Liegeplätzen bei einer Wassertiefe zwischen drei und vier Metern zu den größten Häfen der Insel. Wenn du Bootseigentümer bist, kannst du die Slippanlage benutzen, um dein Boot vom Anhänger zu Wasser zu lassen. Für die Dauer deiner Ausfahrt hat der Anhänger ausreichend Platz im Hafen. Regelmäßige Ausflugsrundfahrten mit Schiffen auf dem Peenestrom und auf dem Greifswalder Bodden bieten vielfältige Möglichkeiten, dieses besondere Gebiet kennenzulernen. In der Sommersaison werden auf einem Luxus-Zweimastsegler spannende Segeltouren angeboten. Das Highlight der Saison ist das berühmte Hafenfest im Juli mit einem erlebnisreichen Programm für die ganze Familie. Auch ein Hafenspaziergang in Karlshagen ist lohnenswert, in nur 2 km Entfernung findest du dich am Karlshagener Strand wieder, an dem du wunderbar relaxen und natürlich schwimmen gehen kannst.

Krummin

Der Naturhafen Krummin hat über 150 Liegeplätze zur Verfügung, und trotzdem ist von Massentourismus absolut nichts zu spüren. Er zählt zu den größten Sportboothäfen auf der Insel. Es bietet sich ein traumhafter Blick über die Steilküste des Gnitzes und über die Krumminer Wiek. Es gibt auch einen Segelbootverleih und verschiedene Bootstypen. Auch den Segel- oder Sportbootführerschein kann man in der dortigen Segelschule ablegen. Wenn man die Ferien mit wunderschönen Naturerlebnissen verbinden möchte, ist man hier genau richtig. Beim Kajakfahren kann man die bezaubernde Flora und Fauna der Region bewundern. Das idyllische Hafenrestaurant lädt zum Verweilen und Genießen ein.

Kröslin

Der 5*Luxushafen Marina Kröslin erwartet dich mit einem hochwertigen Service am Wasser und unzähligen Möglichkeiten für unvergessliche Erlebnisse an Land. Kulinarisch verwöhnen lassen kannst du dich in einem der zahlreichen Marina Restaurants. Mit etwa 500 Liegeplätzen zählt dieser Hafen zu den größten Häfen der Insel.

Swinemünde

Dieser Hafen ist der größte Hafen auf der Insel Usedom. Er liegt bereits auf der polnischen Seite. Regelmäßig verkehren auch Autofähren in die skandinavischen Länder. Im August gibt es jedes Jahr die besondere Möglichkeit, am großen Segelfest in Swinemünde teilzunehmen. Für die Besucher gibt es das Angebot von Mitfahrten auf diversen Segelschiffen. Das spezielle Highlight ist die berühmte Segelschiffparade auf der Swine. Der größte Hafen Polens an der Ostseeküste hat einen bedeutenden Leuchtturm als Wahrzeichen. Er gilt auch als Symbol für die Stadt.

Stagnieß

Der kleine Hafen in naturnaher Lage südlich von Ückeritz fasziniert bereits auf den ersten Blick. Er ist über eine Einfahrtsrinne vom Achterwasser aus erreichbar. 44 Gast- und über 60 Dauerliegeplätze stehen den Gästen zur Verfügung. Von dem kleinen Hafen aus kannst du eine Schifffahrt auf dem Achterwasser oder einen Ausflug zum Rankwitzer Hafen machen. Wunderschön ist auch eine romantische Schifffahrt über den Balmer, Krieker See oder den Nepperminer. sogenannte Kaiserbadpromenade reicht mit ihren 12 Kilometern bis nach Polen. Sie ist die längste Promenade ihrer Art in Europa und die längste Seebrücke in Deutschland. Einen Besuch wert sind auch die Kaiserbäder Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin

Wolgast

Der Stadthafen in Wolgast ist bekannt für sein einzigartiges maritimes Flair. Segelyachten und Hausboote liegen hier, Hafenrundfahrtschiffe laden zum Mitfahren ein. Die Stadt am Peenestrom ist geprägt von der imposanten Klappbrücke zur Insel Usedom und der Peenewerft. Zahlreiche Hafenrestaurants laden zu kulinarischen Köstlichkeiten ein. Jährlich im Juli finden die Wolgaster Hafentage mit vielen verschiedenen Vorführungen im und am Wasser.

Zinnowitz

Zu den größten seiner Art zählt der Hafen Zinnowitz. Er bietet etwa 100 Liegeplätze für Sportboote, das Hafenbecken befindet sich direkt am Achterwasser in einer kleinen idyllischen Bucht. Es gibt einen Bootsverleih und mit einem Ausflugsschiff besteht die Möglichkeit, eine Bootstour auf dem Achterwasser zu unternehmen. Weiters kann man dort problemlos und einfach das Segeln erlernen, es gibt auch eine Tauchschule und ein Hafenrestaurant vor Ort.

Stolpe am Stettiner Haff

Der kleine Hafen von Stolpe ist ein malerisches Landschaftsidyll. Das Hafenbecken liegt hinter einem Schilfgürtel, es ist mit dem offenen Wasser durch eine schmale Zufahrt verbunden. Das Hafenbecken hat nur Platz für einige Segler und Motorboote und wird von einigen Holzstegen eingerahmt. Klein aber fein ist hier die Devise. Der Hafen von Stolpe liegt etwas außerhalb des Ortszentrums. Über einen zauberhaften Feld- und Wiesenweg ist das landschaftliche Kleinod gut erreichbar.

Ückeritz

Der Ort verfügt über insgesamt zwei Häfen, beide liegen direkt am Achterwasser. Der Hafen liegt in der Nähe des Ortszentrums und bietet Platz für etwa 50 Boote. Das flache Wasser von etwa 1 m lässt das Ankern größerer Boote nicht zu. In der Segelschule vor Ort kann man wunderbar Segeln und Surfen lernen. In der Nähe befindet sich der Hafen Stagnieß, wo auch größere Boote vor Anker gehen können.

 

Kontakt

MV - Charter
Grubenstr. 20
18055 Rostock
Telefon: 0381 - 20 37 240
Telefax: 0381 - 20 37 100
eMail: info@mv-charter.de

Informationen